Wer wir sind

Wir sind eine innovative, interdisziplinäre Beratungskanzlei für den gewerblichen Mittelstand, Handel, Handwerk und Dienstleistungen mit insgesamt ca. 30 Mitarbeitern mit dem Stamm-Sitz in Stuttgart-Stammheim und mehr als 30 Jahren Erfolg. Die Errichtung eines weiteren Standortes in Stuttgart-Mitte wird kurzfristig angestrebt.

Unsere Mandanten betreuen wir umfassend in allen betrieblichen Belangen und bei Bedarf auch im persönlichen Bereich der Gesellschafter - Geschäftsführer.

Unsere Mandanten begleiten wir oftmals bereits seit der Unternehmensgründung und begleiten deren Wachstum. Wir sind für unsere Mandanten da, egal ob bei der Erstellung der Lohn- und Finanzbuchhaltung oder der Jahresabschlüsse und Steuererklärungen. Bei betriebswirtschaftlichen Themen unterstützen wir genauso wie im Handels- und Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht oder bei internationalem Bezug.

Wir begleiten unsere Mandanten eng, so dass Sie interne Einblicke in Unternehmen unterschiedlicher Größe und  Branchen gewinnen.

 

Was wir bieten

  • Interessante und abwechslungsreche  Aufgaben, die Sie fordern und Spaß bereiten
  • Mitarbeit und mittelfristig die eigenstände Erstellung und Prüfung von Verträgen unserer Unternehmenskunden überwiegend im B2B-Bereich
  • Mitarbeit und später selbstständige Durchführung von nationalen & internationalen Due-Diligence-Projekten sowie M&A-Projekten
  • Klassische rechtliche und/oder steuerliche sowie betriebswirtschaftliche Beratung unserer Unternehmenskunden

Was Sie von uns erwarten können

Die Partner und alle Mitarbeiter der Kanzlei empfangen Sie freundlich und offen und sorgen dafür, dass Sie gut bei uns ankommen und sich in kurzer Zeit in Ihr Team einfinden.

Zu Beginn erhalten Sie einen Überblick über unsere Kanzleistruktur, unsere Mandanten und lernen alle Kollegen persönlich kennen. 

Während der Einarbeitungsphase stehen Ihnen die Kollegen mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen Sie dabei, sich in der Kanzlei und im Mandantenstamm zu orientieren.

 

Wir legen bei Beginn fest, welche Fortbildungen sich in den ersten 1-2 Jahren der Betriebszugehörigkeit auf Ihrer Wunschliste befinden und wie wir Sie hierbei unterstützen können. In den jährlichen Personalgesprächen werden die Fortbildungspläne regelmäßig aktualisiert. Üblicherweise übernehmen wir die Fachanwaltslehrgänge vollständig und stellen Sie für die Präsenzzeit bei vollem Gehalt frei.

 

Wen wir suchen

Für die ausgeschriebene Stelle bringen Sie folgende Eigenschaften mit:

  • Kolleginnen und Kollegen die gerne in flachen Hierarchien arbeiten und schlanke Organisationen zu schätzen wissen
  • Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit und Teamarbeit
  • Systematische und prozessorientierte Herangehensweise
  • Problemlösungsorientierung
  •  Sicherer  Umgang mit moderner IT-Infrastruktur und MS Office-Anwendungen

DAS BEWERBUNGSVERFAHREN

Wie ist unser Bewerbungsverfahren gestaltet?

Nach Eingang Ihrer schriftlichen Bewerbung bei uns unter bewerbung@reichertpartner.de reagieren wir schnell und setzen uns zügig mit Ihnen in Verbindung.

Das erste Vorstellungsgespräch findet üblicherweise mit den beiden Partnern und einer langjährigen Mitarbeiterin aus dem Personalbereich statt und dauert in der Regel 1-1,5 Stunden. Wichtig in diesem Gespräch sind die zu besetzende Position, die Klärung der gegenseitigen Erwartungen und auch die gewünschten und gegebenen Entwicklungsmöglichkeiten. Sie haben nach dem Gespräch üblicherweise auch die Möglichkeit  die Räumlichkeiten der Kanzlei kennen zu lernen.

Bei positivem Verlauf wird ein zweites, intensiveres Gespräch stattfinden in welchem die Details des Einstiegs besprochen werden. Eine Vertragsunterzeichnung soll üblicherweise innerhalb von 30 Tagen nach Bewerbungseingang erfolgen.

Innerhalb der Probezeit erfolgt nach 3 Monaten ein Mitte-Probezeit-Gespräch.

Wie verarbeiten wir Ihre Daten?

Ihre im Bewerbungsverfahren erhobenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer und Notizen, die allein zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens notwendig und erforderlich sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen erhoben und bis zum Abschluss des Bewerbungsprozess gespeichert. (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO iVm § 26 Abs. 1 und 2 BDSG).